Samstag, 11. Dezember 2010

"Smaragdgrün" Rezension

Gestern habe ich "Smaragdgrün" fertig gelesen und hier folgt nun meine Rezension:
Achtung! Die Rezension könnte leichte Spoiler zu "Rubinrot" uns "Saphierblau" enthalten!
Im Bezug auf "Smaragdgrün" ist sie allerdings Spoilerfrei. :-)

 Die Trilogie:
"Smaragdgrün" ist der 3. und letzte Teil der "Edelstein Trilogie" oder "Liebe geht durch alle Zeiten" Reihe:

1. Rubinrot
2. Saphirblau
3. Smaragdgrün

Der erste Satz: (Kapitel 1)
Die Spitze des Schwertes war genau auf mein Herz gerichtet und die Augen meines Mörders waren wie schwarze Löcher, die alles zu verschlingen drohten, das ihnen zu nahe kam...

Inhaltsangabe:
Als Gwendolyn erfährt, das Gideons Gefühle für sie nur gespielt waren, bricht ihr Herz in tausend Stücke. Sie ist am Boden zerstört und suhlt sich im Selbstmitleid. Dumm nur, das sie dafür eigentlich keine Zeit hat. Denn auf Gwendolyn warten ganz andere Aufgaben. So muss sie herausfinden was ihr Großvater für sie im Haus versteckt hat, hierbei erhält sie Hilfe von Xemerius, den kleinen Wasserspeierdämon, ihren Bruder Nick und erstaunlicherweise von Mr. Bernhard, den Butler. Außerdem steht ein Ball im 18.Jahrhundert an, den sie zusammen mit Gideon besuchen muss. Dort sollen sie den Grafen von Saint Germain wieder treffen. Genauso wie vor den Treffen, fürchtet sich Gwen jedoch auch vor Menuett tanzen und den Zusammensein mit Gideon...
Sind Gideons Gefühle für sie wirklich nur gespielt gewesen? Was hat ihr Großvater versteckt? Was wussten Lucy und Paul das Gwendolyn und Gideon noch nicht wissen? Und schließlich, was geschieht wenn der Kreis der Zwölf geschlossen wird?

Meinung:
Genau wie seine Vorgänger konnte mich "Smaragdgrün" in seinen Bann ziehen. Die Charakter waren mir genauso sympathisch bzw. unsympathisch (ich sage nur Charlotte) wie ich sie in Erinnerung hatte. Es gab wieder viel zu lachen, besonders einige Bemerkungen von Xemerius und Gwen waren zum kaputtlachen, aber es gab auch einige traurige und ergreifende Stellen. Die Romantik kam selbstverständlich auch nicht zu kurz. Ganz im Gegenteil: Ab der Ballszene konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen! 
 Viele Fragen aus den Vorgänger wurden in diesen Buch nun endlich beantwortet.Doch es geschahen auch einige Unerwartete Dinge, die ich nie vermutete hätte...

Cover:
 Das Cover ist wieder genauso schön wie seine Vorgänger. Passend zum Buchtitel ist es diesmal in grün gehalten. Irgendwie finde ich das grün aber ziemlich stechend muss ich sagen. Der Scherenschnitt (also die schwarzen Figuren) sehen auch wieder super aus. Ganz besonders gefällt mir die rote Blume die Gwendolyn im Haar hat. :-)

Fazit:
"Smaragdgrün" ist ein würdiger Abschluss der Edelstein Trilogie. Ich kann nur sagen, das warten hat sich wirklich gelohnt!
Allerdings bin ich auch etwas wehmütig, da es nun vorbei ist und ich von vielen lieb gewonnenen Charakteren Abschied nehmen muss. Ich wünschte Kerstin Gier würde irgendwann noch einen Band schreiben (ich würde mich auch über ein Buch freuen in dem die Abenteuer von Lucy und Paul geschildert werden).
Da das aber nur mein Wunschdenken ist, wird wohl nichts anderes helfen als die Reihe immer wieder neu zu lesen!

Bewertung:
Eindeutig 5/5 Sternen für dieses wundervolle Buch!

Daten:
Name: Smaragdgrün
Autor:Kerstin Gier
Verlag:Arena
Seitenzahl: 496
Preis: 18,95 Euro

Kommentare:

  1. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, aber ich glaube auch nicht das es noch einen Band geben wird. :-(

    Also nach dem kleinen Zwischenfall bei Du-weißt-schon-wem, war mir Charlotte irgendwie sympathischer... :-D

    AntwortenLöschen
  2. Aaaaahhh ich hab es noch nicht gelesssen! *durchdreh* Ich fürchte, ich krieg's erst zu Weihnachten :(

    AntwortenLöschen
  3. @Lucina ja die Hoffnung stirbt zuletzt. sie sagt zwar überall das es definitiv der letzte war aber vielleicht überlegt sie sich es irgendwann doch noch mal. ich würde mich freuen. :-)
    Bei besagten Zwischenfall, habe ich auch kurz Sympathie und auf jeden Fall Mitleid mit Charlotte empfunden.

    @Sneak oh das ist schade. aber das Warten lohnt sich auf jeden Fall und bis Weihnachten dauert es ja auch nicht mehr sooo lange. Aber ich kann verstehen wie du dich fühlst. Mir ging es schon so als mein Buch einen Tag verspätet kam.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...